Fünf bulgarische Jugendliche haben eine behinderte Frau (18) in Mülheim vergewaltigt. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um junge Einwanderer zwischen 12 und 14 Jahren, die Polizei ermittelt wegen eines schweren Sexualdeliktes gegen alle fünf Personen. Dazu Alice Weidel, AfD-Fraktionsvorsitzende:

„Dieses Verbrechen ist unfassbar und zeigt, dass unser Strafrecht dringend reformiert werden muss. Wer schon als Jugendlicher Frauen vergewaltigt, bei dem ist die Sozialisierung völlig aus dem Ruder gelaufen. Entsprechend hoch ist die Gefahr. Wir sprechen uns daher dafür aus, die Strafmündigkeit auf 12 Jahre herabzusetzen. Diese bulgarischen Jugendlichen haben in Deutschland darüber hinaus nichts verloren und sollten das Land umgehend verlassen müssen. Das ist der Rechtsstaat nicht zuletzt dem Opfer schuldig.“