Weil die französische Regierung am Samstag erneut Bürgerproteste befürchtet, wird offen überlegt, die Armee gegen das eigene Volk einzusetzen. Dazu Alice Weidel, AfD-Fraktionsvorsitzende:

„Präsident Macron hat vollständig die Kontrolle über sein Land verloren. Nicht nur in Paris, sondern in unzähligen weiteren Städten Frankreichs gehen die Bürger auf die Straße. Wer sich in französischen Medien informiert, der erfährt außerdem recht schnell, dass die Bürger nicht nur gegen die Erhöhung von Benzinpreisen und Ökosteuern demonstrieren, sondern auch gegen den Migrationspakt, dem Frankreich wie Deutschland unbedingt beitreten will.

Wohin die der französischen sehr ähnliche Politik der Groko führt, lässt sich derzeit in Frankreich beobachten. Durch Deutschland geht ein ähnlich tiefer Riss, von dem zu hoffen bleibt, dass er sich nicht wie jetzt in Frankreich Bahn bricht.

Ich protestiere entschieden dagegen, militärische Maßnahmen gegen die eigene Bevölkerung einzuleiten. Macron sollte stattdessen den Forderungen der Bürger nachgeben und seinen Platz räumen. Dieser Armee-Einsatz darf zudem keine Blaupause für Deutschland sein, sollte es hier zu ähnlichen Szenen kommen.“